Home   Versicherungsschutz für Tagesmütter

Versicherungsschutz für Tagesmütter

Tagesmütter in Berlin finden

Betreut man Kinder, so hat man immer eine große Verantwortung und sollte sich über alle Risiken vollkommen im Klaren zu sein, denn eine Versicherung braucht man zum Schutz der Kinder schon. Ganz wichtig ist eine Haftpflichtversicherung, denn gerade, wenn ein Kind einen Schaden verursacht, tritt diese Versicherung dann ein, somit ist der Versicherungsschutz für Tagesmütter ein ganz wichtiger Aspekt. Hat man die Aufsichtspflicht etwas verletzt, so kann auch die Haftpflichtversicherung eintreten, wenn die Sachlage juristisch geklärt wurde. Über das Jugendamt oder einer Tagesmütter Vereinigung kann man auch eine Sammelhaftpflichtversicherung abschließen, die sehr oft auch noch günstiger ist. Als Tagesmutter sollte man sich unbedingt informieren, um den richtigen Versicherungsschutz für Tagesmütter zu haben, damit man nicht selbst in finanzielle Schwierigkeiten gerät.

Unfallversicherung ganz wichtig
Ist über das Jugendamt eine Pflegeerlaubnis erteilt wurden, so ist man über die Unfallversicherung des Landes versichert, aber eine Bestätigung vom Jugendamt sollte man darüber erhalten. In regelmäßigen Abständen fordert das Jugendamt, an einen Erste-Hilfe-Kurs für Tagesmütter teilzunehmen. Das ist ganz besonders notwendig, damit man dann im Ernstfall helfen kann. Natürlich können die Eltern auch noch eine private Unfallversicherung für ihre Kinder abzuschließen.

Ganz kommt man um eine Krankenversicherung nicht herum
Kommt eine Tagesmutter über einen bestimmten Gewinn nicht hinaus, so kann sie bei der Familienversicherung ihres Ehemannes bleiben, da dies dann als nebenberuflich selbstständig zählt. Ist man aber freiwillig versichert, gibt es eine Entlastung. Von den Krankenkassen wird dann von einem Mindesteinkommen gesprochen, sodass ein gewisser Betrag festgelegt wird. Bei der Rentenversicherung sollte man sich erkundigen, wie hoch der Mindestbetrag ist. Beim Jugendamt kann man sich über eine Bezuschussung erkundigen.

Man sollte genau prüfen, was wichtig ist
Zum Schluss soll der Versicherungsschutz für Tagesmütter genau geprüft werden, damit am Ende alles notwendige an Versicherungen wirklich auch abgeschlossen wurde, wenn man geplant hat, so eine Tätigkeit auf zunehmen. Auf keinen Fall sollte man den Schutz durch Versicherungen zu lange hinausschieben, denn eine Tagesmutter sollte in erster Linie immer an die Kinder denken.